Fähren Gran Canaria

Fähren auf Gran Canaria – die Alternative zur An- und Abreise mit den Personenfähren

Fähren auf Gran Canaria
Fähre

Eine Alternative zur An- und Abreise mit dem Flugzeug ist die Nutzung von Fähren auf Gran Canaria. Der bedeutendste Hafen auf Gran Canaria ist der Puerto de la Luz in Las Palmas. Von hieraus verkehren Personenfähren sowohl zu den anderen Kanarischen Inseln als auch zur Küstenstadt Cadiz auf dem spanischen Festland. Diese Fährfahrt vom Festland nach Gran Canaria dauert zwei Tage, und da die Route nur einmal wöchentlich gefahren wird, sind Kabinenreservierungen empfehlenswert.

Fährensuche auf den Kanaren

Nutzen Sie unsere Fährensuche, um Ihre Fähre nach oder von Gran Canaria zu finden und zu buchen. Wählen Sie dazu einfach Ihre Route und die Anzahl an Mitreisenden aus.

Von Las Palmas aus besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Personenfähren zu den anderen Kanarischen Inseln zu gelangen. Führend sind die beiden Reedereien Fred. Olsen Express mit Sitz in Santa Cruz de Tenerife sowie Naviera Armas aus der Hauptstadt Las Palmas. Beides sind alteingesessene spanische Reedereien, die seit Jahrzehnten die Fährlinien auf- und ausgebaut haben. Neben den großen und bekannten Urlaubsinseln Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa werden auch alle kleineren Kanarischen Inseln angefahren.

Die Acciona Trasmediterranea ist ein weiteres Fährunternehmen, das Gran Canaria ansteuert. Der Hafen Puerto de la Luz ist in allen Fällen der Ort, an dem die Passagiere an- und abreisen, und wo auch alle Frachtladungen gelöscht werden.

Eine regelmäßige Fährverbindung nach Teneriffa bietet die Olsen Express Reederei von einem zweiten, deutlich kleineren Hafen auf Gran Canaria an. Er liegt im Norden der Insel im gleichnamigen Ort Puerto de las Nieves.

In den Hafen von Las Palmas laufen besonders während der Sommermonate regelmäßig Kreuzfahrtschiffe ein. Die Passagiere bleiben entweder am Ort, reisen mit den Personenfähren zu den anderen Kanarischen Inseln weiter oder machen einen kurzen Stadtbummel in Las Palmas.