Agaete Gran Canaria

Agaete Gran Canaria hat 5700 Einwohner auf einer Fläche von rund 45m³

Agaete Gran Canaria
Puerto de las Nieves auf Gran Canaria
Den größten Teil nimmt die Landschaft auf Agaete Gran Canaria ein. Die Gemeinde hat einen Hafen der im Stadtteil Puerto de las Nieves liegt. Dessen Reederei Fred. Olsen Express Fährfahrten nach Santa Cruz (Teneriffa) anbietet. Eine der sehenswertesten Kirchen ist die Pfarrkirche Iglesia de la Concepció, die im Zentrum der Gemeinde liegt. Für kanarische Verhältnisse ist dieser eher schlicht gebaut. Der äußere Stadtkern wird durch den farbenfrohen Stadtpark Huerto de las Flores (Blumengarten) verschönter. In diesem kann man die prächtigen Beispiele tropischer und kanarischer Pflanzenwelt bestaunen, unter anderem den Drachenbaum.

Das Klima ist das ganze Jahr über herrlich warm, da die Gemeinde nicht dem Passatwind, der Gran Canaria umgibt, ausgesetzt ist. Ein Pluspunkt ist auch, dass es in dieser Stadt wenig regnet. Gerade mal im Naturpark Pinar de Tamadaba ist ausreichend Wasser für die wundervolle Naturlandschaft vorhanden. Agaete hat früher zu Galdar gehört und ist über die tausende von Jahren hinweg erhalten geblieben und so kann man noch Zeugnisse der Ureinwohner, wie sie gelebt und gearbeitet haben, begutachten. Höhlen, die früher als Wohn- und Lagerräume genutzt wurden kann man heute auf dem Montana de Berbique besuchen. Valle de Agaete lädt mit seinem Kilometerlangen Tal zum Wandern ein, gerade im Frühjahr ist es zu empfehlen, da die Pflanzen dann anfangen zu blühen und ihre Farbenpracht zeigen. Benötigt man jedoch mal eine Ruhepause oder bevorzugt es zu baden, der findet an den beiden Kies-Stränden in Puerto de las Nieves ein wunderschönes Örtchen zum Träumen. Von dem Strand aus hat man einen hervorragenden Blick auf den Dedo de Dios und die Westküste.

[ratings]