Sioux City

Im Süden der Insel Gran Canaria ist die Landschaft wie geschaffen als Kulisse für Wildwest-Filme! Geheimnisvolle Schluchten, viel Sonne und Sand, spärliche Vegetation – so könnte es auch in Mexiko oder im „Wilden Westen“ der USA aussehen! Daher wurde bei der Gemeinde San Agustin an der Südküste (nahe Playa del Ingles!) im Jahr 1972 ein Wildwest-Dorf geschaffen. Es diente zunächst als Kulisse für Filmaufnahmen. 1975 wurde es dann in den Freizeitpark „Sioux City“ verwandelt.

Auf rund 320.000 qm erstreckt sich ein wirklich sehr echt wirkendes Wildwest-Dorf mit den typischen Gebäuden wie Saloon, Ranch, Holzkirche und ein paar Privathäusern. Auch ein Indianerdorf wurde aufgebaut. Bei allen Gebäuden handelt es sich um massive Häuser, nicht um zweidimensionale Kulissen! Die Gastronomie (im Saloon) bietet typisch mexikanisch-texanische Küche, und im Andenkenladen „The Cowboy’s Trader“ können die Besucher „echte“ Wildwest-Souvenirs erstehen. Als zusätzliche Attraktion für Kinder gehört inzwischen noch ein Streichelzoo zum filmreifen „Sioux City“-Gelände.

Den größten Spaß für die Besucher bieten die schauspielerischen Einlagen, die von den Angestellten des Parks sehr stilecht und selbstverständlich in der richtigen Verkleidung vorgeführt werden: Eine Schlägerei im Saloon, ein Bankraub, Verfolgung und Verhaftung eines Banditen und natürlich der eine oder andere Schusswechsel – das sind die überraschenden Aktionen, die sich mitten zwischen den Besuchern abspielen! Im Wildwest-Dorf finden auch regelmäßig Shows statt: Um 12.00 Uhr führen „Indianer“ Regentänze vor, um 12.45 Uhr sind die „Mexikaner“ mit Messerwerf-Kunststücken an der Reihe. Um 13.15 Uhr schließlich kommen die Tänzerinnen im Saloon auf die Bühne, und um 14.00 Uhr ist noch eine Cowboy-Show auf dem Hauptplatz.

„Sioux City“ ist täglich außer montags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Am Freitagabend öffnet das Westerndorf seine Tore von 20.00 Uhr bis 24.00 Uhr für Shows und Barbecue.

Erwachsene zahlen 21 € Eintritt und Kinder ab drei Jahren 14 €. Kleinere Kinder haben freien Eintritt.